Installation

Version 1.6.0

 

1 Das Simploo CMS installieren

1.1 Download der aktuellen Version

Laden Sie zuerst von der Produktwebseite die aktuelle Version des Simploo CMS herunter und entpacken es auf Ihrem lokalen Rechner:

1.2 Upload auf einen Webserver

Laden Sie die entpackten mit einem FTP-Programm auf den Webserver Ihres Providers (z.B. 1und1.de) hoch. Die entsprechenden Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Provider.

Der Uploadvorgang kann eine gewissen Zeit in Anspruch nehmen.

1.3 Installationsasisstenten aufrufen

Nachdem Sie alle Dateien auf Ihren Webserver hochgeladen haben, rufen Sie Ihre Internetadresse auf. Sollten Sie das Simploo CMS in das Root-Verzeichnis Ihres Webservers gespielt haben, lautet der Browser-Aufruf zum Beispiel:

  • www.meine-domain.de

Sollten Sie das Simploo CMS in einem Unterordner auf Ihrem Webserver geladen haben, starten Sie den Installationsassistenten nach folgendem Schema:

  • www.meine-domain.de/unterordner

Systemüberprüfung

In diesem Schritt wird Ihr Serversystem überprüft. Sind einige Bereiche als optional (orange) markiert, sollte Sie das nicht beunruhigen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann beispielsweise die installierte Webserver-Software (z.B. Apache) nicht korrekt erkannt werden. Dennoch können Sie normalerweise mit der Installation fortfahren.

Erst wenn ein Zeile rot hervorgehoben ist, müssen Sie diesen Fehler beheben. Kontakieren Sie hierzu gegebenfalls Ihren Provider.

Ordnerstruktur

Im Simploo CMS müssen bestimmte Ordner für den Webserver beschreibbar sein. Der Installationsassistent versucht automatisch im Hintergrund diese Berechtigungen zu setzen. Sollten dennoch einige Ordner rot hervorgehoben sein, befolgen Sie bitte die Hinweise im Kapitel Probleme und Hinweise.

Einrichtung Datenbank

In diesem Schritt müssen Sie Ihre Zugangsdaten zu Ihrer MySQL-Datenbank eintragen. Diese erhalten Sie von oder bei Ihrem Provider. Den Datenbanknamen müssen Sienicht zwingend eingeben, diesen können Sie nach Eingabe von Datenbankserver, -benutzer und –passwort auch im Anschluss aus einer Liste auswählen.

Über die Checkbox ganz unten können Sie sich zum Einsteig gleich ein paar Standard-Seiten für Ihre Webseite anlegen lassen (empfohlen). Nach dem erfolgreichen Prüfen der Datenbankverbindung können Sie die Simploo CMS Datenbank mit einem Klick auf Weiter imporieren.

Sollte eine orange Meldung erscheinen, dass die Datenbank nicht leer sei, lesen Sie bitte die Hinweise in Kapitel Probleme und Hinweise.

Einrichtung Benutzer

Nach dem Einrichten der Datenbank müssen Sie natürlich noch einen Administrationsbenutzer mit Passwort festlegen. Über diesen Benutzer erhalten Sie Zugang zum Simploo CMS Redaktions- und Administrationsbereich und können gegebenenfalls dort weitere Benutzer anlegen.

Bitte sorgen Sie für ein ausreichend sicheres Passwort mit einer Mischung aus Buchstaben, Zahlen und im besten Fall auch Sonderzeichen (z.B. %).

Ganz oben können Sie noch einen gewünschten Seitennamen eintragen, den Sie aber später im Redaktionsbereich jederzeit ändern können. Im Normalfall können Sie aber den Vorschlag des Installationsassistenten ohne Änderung übernehmen.

Sollte Ihre Webseite (zum Beispiel während der Entwicklung / Testphase) in einem Unterordner unter Ihrer Domain laufen (z.B. http://www.ihredomain/testumgebung), dann tragen Sie diesen Unterordner bitte im zweiten blauen Feld von oben ein. Normalerweise wird dieser aber wie der Seitennamen ebenfalls automatisch vom Installationsassistenten eingetragen.

Aktivieren einer Lizenz

Als letzten Punkt können Sie während der Installation auch gleich Ihre entsprechende Lizenz aktivieren. Sie können diesen Schritt allerdings auch überspringen und das Simploo CMS erst einmal testen. Ohne Aktivierung einer Lizenz wird eine entsprechende Testversion-Meldung eingeblendet. Diese Version kann zu Entwicklungs- und Testzwecken unbegrenzt genutzt werden.

Beachten Sie aber bitte, dass Sie mit Online- und/oder Live-Stellung Ihrer Webseite eine gültige Lizenz/Seriennummer für Ihr Simploo CMS aktivieren/eintragen müssen. Dies können Sie allerdings auch später im Simploo CMS Administrationsbereich nachholen. Informieren Sie sich darüber bitte im entsprechenden Administrations-Handbuch.

Privatpersonen, Vereine oder sonstige Organisationen ohne kommerziellen Hintergrund benötigen eine kostenlose Seriennummer der Community Edition, gewerbliche Kunden müssen sich eine kostenpflichtige Lizenz (Business Edition) kaufen.

Herzlichen Glückwunsch

Sind Sie bis jetzt ohne Probleme durchgekommen, steht Ihnen bei der Benutzung Ihres Simploo CMS nichts mehr im Wege. Auf der letzten Seite erhalten Sie die Hyperlinks/Adressen zu Ihrer neuen Webseite, sowie dem Redaktionszugang. Standardmäßig werden URLs im Simploo CMS in folgender Form aufgerufen:
  • www.ihre-domain.de/index.php/wir-ueber-uns
Sollten Sie Ihre Seiten ohne index.php verfügbar machen wollen, müssen Sie eine Konfigurationseinstellung ändern und eine entsprechende .htaccess-Datei zur Verfügung stellen. Für den folgenden URL-Aufruf muss allerdings das Apache-Modul mod_rewrite auf Ihrem Server aktiviert sein (siehe Virtuelle URLs und mod_rewrite):
  • www.ihre-domain.de/wir-ueber-uns

Zusätzlich sehen Sie noch einmal den von Ihnen ausgewählten Administrationsbenutzer mit Passwort. Drucken Sie sich diese Seite am besten aus.

Und jetzt viel Spaß mit dem Simploo CMS!

2 Probleme und Hinweise

2.1 Fehler

2.1.1 Bitte installieren Sie eine für das Simploo CMS gültige PHP-Version

Sollte beim Aufruf des Installationsassistenten obige Fehlermeldung kommen, so ist auf Ihrem Webserver lediglich PHP4 und nicht das benötigte PHP5 installiert. Versuchen Sie in diesem Fall in Ihrem Webroot-Verzeichnis auf dem Webserver eine .htaccess-Datei mit einem der folgenden Inhalte anzulegen:

Variante 1

AddType x-mapp-php5 .php
AddHandler x-mapp-php5 .php

Variante 2

Action application/x-httpd-php5 "/php5/php-cgi"
AddType application/x-httpd-php5 .php

Sollte nach diesen Versuch der Fehler weiterhin auftauchen, kontaktieren Sie bitte Ihren Provider.

2.1.2 Installation bricht oder stürzt ab

Sollte die Installation mit einem unbekannten Fehler abstürzen, der Ladebalken ("Anwendung wird geladen") für längere Zeiten nicht mehr verschwinden oder Sie sonst in irgendeiner Form nicht mehr weiterkommen, dann starten Sie den Installationsassistenten am besten einfach noch einmal von vorne. Bis zu diesem Abbruch installierte Daten oder Einstellungen bleiben dabei erhalten und können bei einem erneuten Aufruf übersprungen werden.

Sollten Sie die Installation auch nach mehreren Anläufen nicht zu Ende bringen können, kann der Installationsassistent auf Ihrem Webserver vermutlich nicht korrekt ausgeführt werden. In diesem Fall müssen Sie das Simploo CMS manuell auf Ihrem Webserver installieren – lesen Sie hierzu bitte das entsprechende Handbuch für die manuelle Installation.

2.1.3 Installationsordner nicht beschreibbar

Sollte beim Aufruf des Installationsordners die Meldung kommen, dass der install-Ordner nicht beschreibbar ist, so können Sie die Installation nicht fortsetzen. In diesem Ordner müssen auf dem Webserver während der Installation temporäre Daten abgelegt werden.

Setzen Sie die entsprechenden Berechtigungen für den Ordner install auf Ihrem Webserver bitte per FTP-Programm.

2.1.4 Installierte Simploo CMS Ordner nicht beschreibbar

Nach dem Entpacken der Simploo CMS Daten legt der Installationsassistent automatisch die benötigten Ordner an. Einige davon müssen für einen korrekten Betrieb des Simploo CMS (z.B. für den Upload von Dateien) vom Webserver beschreibbar sein. Normalerweise versucht der Installationsassistent diese Schreibberechtigungen während der Installation automatisiert im Hintergund zu vergeben.

Sollte dies nicht funktionieren, setzen Sie die entsprechenden Berechtigungen per FTP-Programm bitte manuell.

2.2 Hinweise

2.2.1 Ausgewählte Datenbank ist nicht leer

Unter Umständen kann es vorkommen, dass die von Ihnen ausgewählte Datenbank bereits Daten und Tabellen enthält. Alle vom Simploo CMS angelegte Tabellen beginnen mit si_, so dass es im Normalfall zu keinen Komplikationen mit bereits bestehenden Tabellen kommen sollte.

Sollten dennoch bereits Tabellen mit einem gleichen Namen bestehen, verwenden Sie bitte am besten eine andere Datenbank oder leeren die ausgewählte Datenbank vor der Installation.

2.2.2 Ordner per FTP-Programm beschreibbar machen

Sollte einer oder mehrere Ordner auf Ihrem Webserver während der Installation nicht beschreibbar sein (Sie erhalten eine entsprechende Fehlermeldung), so müssen Sie diese Schreibberechtigung manuell per FTP-Programm (alternativ natürlich auch per Webserver-Konsole) setzen.

Setzen Sie die Dateiattribute des entsprechenden Ordners auf Ihre Webserver per FTP-Programm (in diesem Beispiel Filezilla) wie in den unten dargestellen Screenhots und starten Ihren Installationsassisten neu

2.2.3 Simploo CMS mit mod_rewrite benutzen

Standardmäßig werden URLs im Simploo CMS in folgender Form aufgerufen:
  • www.ihre-domain.de/index.php/wir-ueber-uns
Sollten Sie Ihre Seiten ohne index.php verfügbar machen wollen, müssen Sie eine Konfigurationseinstellung ändern und eine entsprechende .htaccess-Datei zur Verfügung stellen. Für den folgenden URL-Aufruf muss allerdings das Apache-Modul mod_rewrite auf Ihrem Server aktiviert sein:
  • www.ihre-domain.de/wir-ueber-uns

Laden Sie dazu eine .htaccess-Datei per FTP in das Simploo-CMS-Verzeichnis Ihres Webservers (in dem die Dateien index.php und bootstrap.php liegen) mit folgenden Inhalt:

RewriteEngine on
RewriteBase /
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteRule ^(.*)$ index.php

Sollte Ihre Simploo CMS Installation in einem Unterordner auf Ihrem Webserver installiert sein (z.B. www.meine-domain.de/MEIN_ORDNER), so passen Sie bitte folgende Zeile entsprechend an:

RewriteBase /MEIN_ORDNER

Zusätzlich müssen Sie noch die Konfigurationsdatei config/custom.ini.php anpassen. Ändern Sie die Zeile

script = "index.php" 

in

script = ""

um. Mit diesen Änderungen greift das Simploo CMS in Zukunft auf das Apache-Modul mod_rewrite zurück.

2.2.4 Sonstige Fragen oder Probleme

Sollten Sie sonstige Fragen oder Probleme haben stehen Ihnen folgende Optionen zur Verfügung.

Kunden der kostenlosen Community Edition stellen Ihre Anfrage bitte im Forum ein

Kunden der kostenpflichtigen Business Edition haben zusätzlich folgende Möglichkeiten